Storytelling als PR-Konzept zur Krisenbewältigung?

oasis

Eines steht fest. Nicht alle Unternehmen werden die COVID-Krise überleben. Die gute Nachricht: Ein Neubeginn ist grundsätzlich für alle Unternehmen möglich. Werbung kostet Geld und angeblich soll man nur dann in Werbung investieren, wenn die Geschäfte schlecht laufen. Lässt sich so einfach sagen, denn wenn man gar kein Geld mehr hat, kann man sich ja auch keine Werbung leisten. Ich betrachte es als persönliches Anliegen, diese Unternehmen mit leistbaren Preisen zu unterstützen. Anderen Unternehmen, denen auch leistbare Preise nicht mehr weiterhelfen, versuche ich zumindest mit diesem Beitrag weiterzuhelfen und vielleicht noch wenig bedachte Möglichkeiten aufzuzeigen.

„PR-Arbeit ist die beste Werbung“

Diese Aussage stammt natürlich nicht von mir, aber es steckt meines Erachtens sehr viel Wahrheit darin. Wir alle haben ein Image, unabhängig davon ob wir uns als Privatperson oder Unternehmen präsentieren. Und hinter diesem Image verbirgt sich unsere einzigartige Persönlichkeit. Erinnern Sie sich nur daran, wie Sie ihr Unternehmen gegründet haben. Was dieses Unternehmen alles erreicht hat oder warum Kunden ausgerechnet bei Ihnen gekauft haben. Sie waren das. Ja genau. Sie alleine und Ihre Persönlichkeit waren es, die bereits lange Zeit vor dem Anlaufen der Marketing-Einheitsmaschinerie Ihre Unternehmung angekurbelt haben. Am Anfang war das Licht. Und dieses Licht waren Sie, als Sie eines Tages beschlossen, mit Ihrer Unternehmung und Ihren Ideen eine große Öffentlichkeit zu beleuchten.

Keine Scheu vor Eigenwerbung

Niemand kennt Ihr Unternehmen, Ihre Persönlichkeit und Ihre Geschäftsideen so gut wie Sie selbst. (Außer Sie leiden an einer Psychose.) Eigenwerbung hat nichts mit Eigenlob zu tun, wenn Sie sich auf Ihre Fähigkeiten und all Ihre positiven Stärken konzentrieren und diese auch aufrichtig kommunizieren. Lassen Sie sich bitte auch von niemandem einreden, dass Sie nicht schreiben können. (Haben Sie doch schon als Kind gelernt nicht wahr?)

Sie müssen für die ersten Schritte zum Neubeginn bestimmt kein professioneller Texter oder Werbefachmann sein. Worauf es ankommt ist, dass Sie über Ihre Ideen, Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen in Zusammenhang mit Ihrer persönlichen Geschichte erzählen. Ob Sie ihre Geschichte in Form eines Brieftextes, eines Videos, eines Vortrags oder bei einem Netzwerktreffen erzählen ist dabei zweitrangig. Was zählt ist, dass Sie Ihren Zielpersonen über Ihre Leidenschaften und wofür Sie als Unternehmen brennen erzählen.

Erste Schritte und Überwindung struktureller Denkblockaden beim Neubeginn

Auch nach über 30 Jahren Erfahrung als Autor und Texter versichere ich Ihnen: „Schreibarbeit bleibt Schwerstarbeit.“ Aber Sie müssen bestimmt kein zweiter Tolstoi sein, um mit Ihrer Geschichte die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen oder zurück zu erobern. Bleiben Sie einfach authentisch. Struktur und Dramaturgie erhält Ihr Text automatisch, wenn Sie über Ihre Erlebnisse und Konflikte berichten. Darüber, wie Sie Ihr Unternehmen aus anfangs unüberwindbaren Situationen schlussendlich doch noch erfolgreich zum Ziel manövriert haben.

Oder denken Sie nur an die vielen spannenden Geschichten aus Ihrem realen Leben, wie Sie vielleicht ihre ersten Produkte entwickelt oder eingeführt haben, wie schnell sich Ihre Zuverlässigkeit und Termintreue rasant weitergesprochen und zu immer mehr zufriedenen Kunden geführt haben. Ich könnte viele weitere Beispiele beliebig lange fortsetzen und bin mir sicher: Sie können das auch.

Lassen Sie einfach zu, dass Ihre Zielpersonen Sie besser kennenlernen. Was könnte so ein Empfänger denken? „Aha, da sitzt ja auch ein Mensch. Keine Marke oder keine Gesellschaft, die mir wieder einmal irgendetwas andrehen will. Das ist ein realer Mensch aus Fleisch und Blut, denn man auch noch persönlich anrufen kann. Und er erzählt mir zur Abwechslung einmal eine spannende Geschichte über sich und sein Unternehmen. Ohne überfallsartigem Werbegefasel und Verkaufsgeschwätz.“

Sie machen damit Ihren ersten Schritt, um die (erneute) Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu wecken. Und wenn Sie das geschafft haben, ist der Weg zum Verkauf nicht mehr allzu lang.

Broadcast Yourself?

Vielleicht sind Sie ein Fan audiovisueller Bewegtbildkommunikation? YouTube gilt auch heute noch als klassische Plattform für Selbstinszenierung und hat nicht selten vielen Vertretern dieser Gattung über Nacht Reichtum beschert. Ich möchte Sie nicht dazu ermutigen, sich als Improvisationskünstler selbst zu inszenieren. Aber die Möglichkeiten der Produktion und Veröffentlichung eines eigenen Imagevideos sind rein formal betrachtet heute so günstig wie nie zuvor.

Eine filmische Story benötigt jedoch auf alle Fälle Struktur und Dramaturgie, wenn Sie damit Aufmerksamkeit erregen möchten. Basis hierfür ist ein Drehbuch als Textgattung. Aber damit wären wir schon wieder beim Thema des nächsten Beitrags.

 

Pixaybay-Bild: santiagotorrescl95