„Storytelling“ als Zauberwort im Marketing?

Storytelling als Zauberwort im Marketing

In der fantastischen Marketingwelt unbegrenzter Kreativmöglichkeiten hat sich das Schlagwort „Storytelling“ zu einem wahrlichen Zauberwort gewandelt. Die ernüchternde Wahrheit zeigt ein anderes Bild. Denn nicht alles ist automatisch eine Geschichte, nur weil es als Geschichte oder Storytelling verkauft wird.

Gurus, Experten und Blender

Keine Frage. Die Anzahl der Gurus und Experten in der Branche des Geschichtenerzählens ist in den letzten Jahren explodiert. Leider gibt es unter ihnen aber auch viele Blender, die Storytelling und die Techniken dramaturgischen Geschichtenerzählens zwar predigen, ihren Kunden und den Unternehmen dann aber doch die alte und neu aufgewärmte Suppe verkaufen. Also aufgepasst. Storytelling zu bewerben ist eine Sache. Es tatsächlich anzuwenden wieder eine andere Geschichte…

Präsentationen, Vorträge und Lehrinhalte mit fesselnder Dramaturgie

Bestimmt haben Sie schon an Vorträgen oder Präsentationen teilgenommen, denen Sie gespannt von Beginn bis zum Ende folgten. Das liegt natürlich einerseits am Präsentationsstil des Vortragenden, vor allem jedoch an den Inhalten. Inhalte, die strukturiert organisiert sind und einer bestimmten Dramaturgie folgen, um Ihre Aufmerksamkeitsspanne auf dem höchsten Level zu halten.

Campbells Modell der Heldenreise hat sich hierfür und im Bereich Marketing mit Storytelling in den letzten Jahren besonders bewährt. Auch viele erfolgreiche Mental- und Motivationsexperten bedienen sich von diesem Modell, um aus so ziemlich jedem Inhalt eine spannende Reise für ihre Seminarteilnehmer zu gestalten.

Warum Produkttexte nicht automatisch gute Werbetexte sind

Produktmarketing zielt vor allem auf die Darstellung mittels hervorragender Bildmedien ab. Das perfekte Produkt erfordert deshalb auch ein nahezu perfektes Bild, um größtmögliche Aufmerksamkeit zu erregen. Aber Bild und Ton oder Text bedingen einander, weshalb mir manchmal unverständlich scheint, dass großartige Bilder von schlechten und zu kurzen Texten oder gar nur ein paar stichwortartigen Beschreibungen begleitet werden.

Ergänzende Produktbeschreibungen benötigen zwar nicht besonders viel „Raum“ und ausführliche Beschreibungen finden in entsprechenden Anleitungen ihre Berechtigung. Um Produkte aber auch wirkungsvoll bewerben zu können, muss auch ein bestimmtes Ausmaß erzählerischen Raums erhalten bleiben. Kurz: Eine spannende Story zu einem Produkt kann nicht mit ein paar Sätzen erzählt werden. Fantastische Geschichten sind nicht kurz. – Punkt!

Selbiges gilt natürlich für Unternehmensportraits oder Werbetexte für bestimmte Dienstleistungen. Menschen lesen heute nicht mehr gerne lange Texte? Ja, stimmt. Aber wir lesen lange Texte nur dann nicht, wenn sie langweilig sind.

Wie auch kleine Unternehmen Storytelling wirkungsvoll umsetzen können

Mit Storytelling die Aufmerksamkeit möglichst vieler Kunden zu erregen ist keine Frage des Budgets. In jedem von uns steckt ein Geschichtenerzähler, weil wir alle täglich die verschiedensten Geschichten selbst erleben.

Denken Sie nur daran, was Sie selbst am liebsten lesen würden, was Sie am meisten interessiert oder was Sie sehen möchten, wenn Sie Infotainment suchen. Wie könnte Ihre eigene Unternehmensstory, die Story Ihrer Produkte oder Dienstleistungen aussehen? Welche Probleme haben Sie in der Vergangenheit überwunden? Wie haben Sie ihre Ziele erreicht?

Viele Fragen und die Antworten liefern Stoff für zahlreiche Storys, die Sie selbst in Ihrem Unternehmen anwenden könnten. Schreiben Sie diese Geschichten auf und Sie sparen bereits verdammt viel Geld für Ihr Projekt.

Der Schritt zum erfolgreichen Storytelling mit Unternehmensmedien ist dann auch nicht mehr weit. Es gibt auch zahlreiche Schulungen und Seminarangebote. Gerne helfe ich Ihnen in sämtlichen Belangen des Storytellings mit DramaTec weiter. Leider auch nicht ganz kostenlos, dafür verspreche ich Ihnen, auch mit schmalem Budget Hollywood für Sie leistbar zu machen.

 

 

 

 

Pixaybay-Bild: KELLEPICS