Buchpublikation: „Wie Hollywood erzählt – Fortsetzungsdramaturgie mit Storytelling“

Unternehmens- und Websitetexte für Unternehmen

Ein Sachbuch als Reise durch die Entwicklungsgeschichte der Fortsetzungsdramaturgie Hollywoods. Bertram Holzer erzählt mit medienwissenschaftlichem Anspruch von den Mechanismen des Storytellings und die daraus entstandene „Erfolgsdramaturgie“ einer milliardenschweren Filmindustrie. Welche Ereignisse führten mit Beginn der 80er Jahre zu einem regelrechten Fortsetzungsboom, der bis heute die Produktionslandschaft Hollywoods so nachhaltig prägt? Anhand der dramaturgischen Formen, die der Autor mit zahlreichen Filmbeispielen skizziert, erzählt er auch über die Wirkungsweisen, Funktionen und zukünftigen Möglichkeiten des erfolgreichen Storytellings mit Fortsetzungen. Bucherscheinung: „Wie Hollywood erzählt: Fortsetzungsdramaturgie mit Storytelling“ ab heute erhältlich!

„Ein Buch, das überfällig war!“

Vor über zehn Jahren entschloss ich mich über die Dramaturgie von Filmsequels zu schreiben. Was als Forschungsarbeit beginnen sollte, endete schon bald mit der nüchternen Erkenntnis, dass zu genau diesem Thema fast keine Literatur vorhanden war. Ein Grund mehr, um mich genau deshalb intensiver mit dem Thema „Fortsetzungsdramaturgie“ zu befassen und den medienwissenschaftlichen Bestand zu bereichern. Aber die Entscheidung, nach vielen Jahren meine Arbeiten auch als Fachbuch zu veröffentlichen, war längst überfällig. Schließlich geht es auch darum, erfolgswirksame „Mechanismen“ des Storytellings zu beleuchten und aufzuzeigen, wie solche „Erfolgsmodelle“ fortgesetzt werden könn(t)en.

Das „Fortsetzung folgt…“ als anspruchsvolle Form des Storytellings

Fortsetzungsfilme sind keine Erfindung Hollywoods, aber wohl kein anderes „Unternehmen“ hat die fortsetzbaren Erzählformen so nachhaltig geprägt wie die milliardenschwere Entertainmentindustrie Hollywoods. Und wenn Filme die wichtigsten Unternehmensmedien dieser Industrie sind, lohnt sich der Blick auf das „Fortsetzung folgt…“ entstandener Medien umso mehr. Schon alleine deshalb, weil diese dramaturgischen Erzählmodelle auch wertvolle Erkenntnisse für das Storytelling und Marketing in unseren heimischen Unternehmen bereithält. Ob sich wirklich „alles“ mit Absicht der Profitmaximierung fortsetzen lässt, erfahren und entscheiden Sie als Leser des Buches schlussendlich selbst.

Begegnungen mit Wiederholung: „Beliebte Figuren und ihre Geschichten“

Sie werden während ihrer „Reise“ durch dieses Buch nicht nur die Wirkungsweisen verschiedenster Erzählmodelle kennenlernen. Sie werden außerdem vielen beliebten Filmfiguren und ihren Geschichten begegnen. Erinnern Sie sich an die Figuren, an deren Leben Sie teilhaben wollten und unbedingt wissen wollten, wie sich die Geschichten dieser Figuren weiterentwickelt haben? Wenn Sie wegen der entstandenen Filmsequels und diesen Weiterentwicklungen oft enttäuscht wurden, erfahren Sie die Ursachen dieser Enttäuschungen. Genauso erfahren Sie mehr über die Modelle der Wiederholung und unseren (oft unbewussten) Sehnsüchten, diesen Modellen zu folgen. Als filminteressierter Leser werden Sie bestimmt, auch wenn Sie die zahlreichen Filmbeispiele nicht kennen sollten, große Lust bekommen, sich einige dieser Filme (wieder) einmal anzusehen. – Versprochen!

Also lehnen Sie entspannt zurück und tauchen Sie ein in eine Entdeckungsreise des fortsetzbaren Storytellings.

Wenn Sie mehr über das Buch „Wie Hollywood erzählt: Fortsetzungsdramaturgie mit Storytelling“ erfahren möchten, wenn Sie wissen möchten, wie Sie mit Fortsetzungsdramaturgie Ihr eigenes Unternehmensmarketing bereichern könnten, hilft ihnen DramaTec jederzeit. Natürlich können Sie mich auch unverbindlich und persönlich kontaktieren.

WeiterlesenBuchpublikation: „Wie Hollywood erzählt – Fortsetzungsdramaturgie mit Storytelling“